Antikommunismus und Bourgeoissozialismus

Hafenanlage in Shanghai | Photo: YouTube VideoScan

Die besten Souffleure der Bourgeoisie. Oder: Die besten Souffleure sind in der Regel die, die selber Erfahrung als Schauspieler oder Sänger haben. (Bühnenverein)

Von Reinhold Schramm

Die DKP hat im historischen Prozess der (ostdeutschen) gesellschaftlichen Entwicklung und mit der abschließenden Implosion der antiimperialistischen Gesellschaftsformation der DDR und der Auflösung und dem Ende der SED, ebenso wie die SEW (im vormaligen Westberlin), den (revolutionären) Marxismus-Leninismus über Bord geworfen.

Die bürgerliche DKP und die ihr nahestehenden Medien, deren bürgerlichen Ideologen und privaten und staatlichen Institutionen (aus Universitäten und Konzern-Stiftungen, so wie bspw. die Bertelsmann-Stiftung und [vormalige] Stiftungsvorsitzende Frau Liz Mohn) verherrlichen die kapitalistische Entwicklung in China.

Im Gegensatz zum westlichen Kapitalismus und Imperialismus ist es der antikommunistischen und bourgeoissozialistischen Konvergenzpartei Chinas (KPCh) gelungen, auch unter den Bedingungen des Sozialismus der Milliardäre Chinas, die chinesische Bevölkerung aus der absoluten Armut herauszuführen. Zweifelsfrei ist das eine historische Leistung des Bourgeoissozialismus chinesischer Prägung wie er unter westlichen Bedingungen und unter deren politischen, ideologischen und militärischen Führung der USA und deren NATO-Staaten nur in den wenigsten feudalen und kapitalistischen Weltregionen erreicht wurde.

►Die Anerkennung der sozial- und gesellschaftspolitischen Leistung des kapitalistischen Chinas, unter der Führung der antikommunistischen KPCh, sollte bürgerliche Humanisten und Ideologen (bspw. m/w Literaten und Professoren in Pension) und Sozialdemokraten der DKP nicht dazu verleiten, dass Wirtschafts- und Gesellschaftsmodell des Bourgeoissozialismus chinesischer Prägung zu idealisieren und für die Mehrheit der in Ausbeutung lebenden Menschheit propagieren,

●, diese tiefenpsychologische Drecksarbeit und Bewusstseinswäsche leisten bereits die Medien und Stiftungen der deutschen Bourgeoisie.

PS: Die bürgerliche DKP ist ebenso wie die Partei DIE LINKE und von Teilen der SPD und Oliv-Grünen, ein in die kapitalistische Gesellschaftsordnung, – politisch und ideologisch –, integrierendes Korrektiv für die Erhaltung und Ausgestaltung der imperialistischen Gesellschaftsformation Deutschlands.

k

Dieser Artikel zum Thema könnte auch interessieren

Der unbelehrbare Revisionist Egon Krenz findet China toll

________________________

Für den Inhalt dieses Artikels ist der Autor bzw. die Autorin verantwortlich.
Dabei muss es sich nicht grundsätzlich um die Meinung
der Redaktion des Magazins DER REVOLUTIONÄR handeln.
________________________

.

Der Der Revolutionär ist ursprünglich als Der-Heinrich-Schreiber-Blog ins Leben gerufen worden, um über aktuelle Themen aus marxistisch-leninistischer Sicht zu berichten bzw. diese zu kommentieren.

Leider ist die bestehende Sichtweise über den Weg zum Sozialismus vielfach verfälscht, gelegentlich auch revisionistisch unterwandert und hat mit einer kommunistischen Ideologie wenig, gelegentlich auch gar nichts mehr zu tun.

Daher stellt dieses OnlineMagazin kommunistische Weltanschauung zur Diskussion. Viele Autoren, auch die Redaktion, befinden sich heute, durch unsere Altersstufe bedingt, im Ruhestand. Wir alle möchten aber unsere Erfahrungen als frühere „Parteikader“ weitergeben. Diese haben wir in der marxistisch-leninistischen Parteiarbeit und politischen Auseinandersetzung der 1970er und 80er Jahre gesammelt. Meinungsartikel und Gastbeiträge – auch wenn sie gelegentlich von der Meinung der Redaktion abweichen –  sorgen für ein breites Meinungs- und Informationsspektrum.

.

Ihr könnt dies Magazin unterstützen, indem ihr:

  • Freunden, Bekannten, Kollegen und Gleichgesinnten
    von diesem OnlineMagazin DER REVOLUTIONÄR erzählt;
  • Einen Link zu diesem Magazin an sie versendet;
  • Die jeweiligen Beiträge teilt oder mit einem Like verseht; 
  • Eine Empfehlung in den sozialen Medien postet;
  • Die Redaktion und Öffentlichkeitsarbeit durch Artikel,
    Leserbriefe, Videoberichte und Kritiken unterstützt,
    gerne auch als Gastartikel oder Volkskorrespondent;
  • Unsere Seite bei Facebook mit einem Like  verseht;
    (
    https://www.facebook.com/DerRevolutionaer);
  • Folgt dem Magazin bei Twitter ( https://twitter.com/HSintern ).

.

Über Gastartikel 45 Artikel
Gastbeiträge geben nicht grundsätzlich die Ansicht des OnlineMagazins wieder. Die Voraussetzung für Gastbeiträge sind, sie dürfen nicht über rassistische, faschistische oder antikommunistische Inhalte verfügen. Für die Inhalte des Gastbeitrages ist der Autor selber verantwortlich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*