Kapitalistische Panschereien

Nahezu alle Lenesmittel sind gewinnoptimierend gepanscht | Photo: Videoscan YouTube

Nicht nur Karl Marx und Friedrich Engels haben die jämmerliche Rückständigkeit Deutschlands festgestellt, aber keiner hat ihre Gründe so präzise erfasst wie unsere Klassiker. Wir haben alle Restaurationen der modernen Völker geteilt, aber nie eine Revolution.

Krieg den deutschen Zuständen! rief der 25jährige Marx seinen Landsleuten Ende 1843 zu. Deutschlands Tiefpunkt war allerdings erreicht, als während des Zerfalls der DDR die Werke der Klassiker, das Gold der arbeitenden Menschen, auf der Müllkippe landeten und die Universität Jena zum Beispiel die bronzene Marx-Büste ins Depot verschieben ließ. Nichts war damals richtiger, als sich von der Müllkippe her einzudecken. Heute zahlt es sich aus. 

Ohne den Anstrich von Aufklärung geht es heute nicht, immer muss ein Schuss investigativer Journalismus hinzu.

Heute, am 25. Oktober 2023, sendete die Fernsehanstalt ZDF-INFO von 9 bis 12 Uhr 45, also fast vier Stunden,

Sendungen mit dem Lebensmittelexperten Sebastian Lege über die Tricks der Lebensmittelindustrie. Allein, dass eine Fernsehsendung diesen Titel trägt, ist schon abscheulich genug. In was für eine perverse Welt werden unsere Kinder hineingeboren, wird auch bei der Babynahrung gepanscht?  Es entspräche natürlich völlig dem Charakter eines trickreichen Kapitalismus. Jedes Neugeborene kommt im Grunde als Ware zur Welt. Trotz allen Expertentums fiel das Wort ‘Kapitalismus‘ in fast vier Stunden Fernsehen nicht. Karl Marx, der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in London lebte, hatte schon zu seiner Zeit Brotmanipulierungen großen Stils in Londoner Bäckereien notiert und den Systemzusammenhang herausgestellt.   

Leider gehören Lebensmittelmanipulierungen, ein Gradmesser kapitalistischer Barbarei, nicht der Geschichte an. Dieser Tage klagen die kleinen Öl-Bauern in Griechenland über illegale Ölpanschereien, minderwertiges Öl kursiere bereits. Manipulierung ist ein ständiger Begleiter der Kapitalentfaltung. Schon der junge Marx hatte den Unterdrückten gesagt, dass in der bürgerlichen Welt die Hauptkunst in der klugen Umgehung der Gesetze besteht
(Vergleiche Karl Marx, Zur Judenfrage, Werke, Band 1, Dietz Verlag Berlin, 1960,375). 
Panschen, Betrügen, Täuschen, List und Tücke, Trickbetrug usw. ist also der Welt des kapitalistischen Schachers eingegeben. Ganz richtig, Engels stellt fest, dass es gerade die schlechten Leidenschaften der Menschen, Habgier und Herrschsucht sind, die zu Hebeln der geschichtlichen Entwicklung werden
(Vergleiche Friedrich Engels, Ludwig Feuerbach und der Ausgang der klassischen deutschen Philosophie, Werke, Band 21, Dietz Verlag Berlin, 1960,287).
Die Olivenölproduktion steckt tief in der Krise. Die Kleinbauern mit ungefähr 200 Olivenbäumen, die nach Auffassung mancher linken Ideologen keinen Klassenblock mehr bilden können, dazu zu porös geworden seien, so dass dieser traditionelle Bündnispartner der Arbeiterklasse heute ausfalle, leben, nur nicht von ihrem Grundnahrungsmittel Olivenöl her. In Griechenland ist das ein Grundnahrungsmittel, das sich die Armen kaum noch leisten können. Neben der Ausbeutung haben sich die Ernten u. a. durch Hitzewellen mit über 40 Grad in den beiden letzten Jahren halbiert und die Preise haben sich verdreifacht.  Der Preis für ein Liter Olivenöl kletterte von 5 auf 15 €. 

Wie die Kleinbauern politisch ausschlagen, ist doch relativ offen. Revolutionäre können in Deutschland sagen: Denk ich an Bayern in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht. Hier haben wir ein weißgardistisches Hochzentrum, das sich bei steigender roter Flut in eine einzige Vendée (rückständiges Gebiet im Nordwesten Frankreichs während der französischen Revolution 1789) verwandeln kann. 

________________________

.

Ihr könnt dies Magazin unterstützen, indem ihr:

  • Freunden, Bekannten, Kollegen und Gleichgesinnten
    von diesem OnlineMagazin DER REVOLUTIONÄR erzählt;
  • Einen Link zu diesem Magazin an sie versendet;
  • Die jeweiligen Beiträge teilt oder mit einem Like verseht; 
  • Eine Empfehlung in den sozialen Medien postet;
  • Die Redaktion und Öffentlichkeitsarbeit durch Artikel,
    Leserbriefe, Videoberichte und Kritiken unterstützt,
    gerne auch als Gastartikel oder Volkskorrespondent;
  • Unsere Seite bei Facebook mit einem Like verseht;
    (
    https://www.facebook.com/DerRevolutionaer);
  • Folgt dem Magazin bei Twitter ( https://twitter.com/HSintern ).
  • Folgt dem kostenlosen InfoKanal bei Telegram
    ( https://t.me/Der_Revolutionaer )

 

Über Heinz Ahlreip 72 Artikel
Heinz Ahlreip, geb. am 28. Februar 1952 in Hildesheim. Von 1975 bis 1983 Studium in den Fächern Philosophie und Politik an der Leibniz Universität Hannover, Magisterabschluss mit der Arbeit »Die Dialektik der absoluten Freiheit in Hegels Phänomenologie des Geistes«. Forschungschwerpunkte: Französische Aufklärung, Jakobinismus, Französische Revolution, die politische Philosophie Kants und Hegels, Befreiungskriege gegen Napoleon, Marxismus-Leninismus, Oktoberrevolution, die Kontroverse Stalin – Trotzki über den Aufbau des Sozialismus in der UdSSR, die Epoche Stalins, insbesondere Stachanowbewegung und Moskauer Prozesse.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*