Parlament und Regierung auf Kriegskurs

Die Besatzung der Fregatte Hessen beim Auslaufen aus dem Hafen | Photo: Youtube-Videoscan

Verteidigungsausgaben: Deutschland meldet Rekordsumme an Nato 

Mit Drohungen hat Donald Trump in seiner Zeit als US-Präsident versucht, Länder wie Deutschland zu höheren Militärausgaben zu bewegen. Was er nicht schaffte, gelingt Kremlchef Wladimir Putin.
Von Cicero-Redaktion am 14. Februar 2024 *

Gastbeitrag und Kommentar
von Reinhold Schramm
15. Februar 2024 |

Folgen des Atomkriegs für Europa und ganz Deutschland!

Ungeschminkt: Die meisten Menschen verbrennen sofort. Andere sterben unter den Trümmern oder werden von umherfliegenden Objekten getötet. Viele sind überdies erblindet, da bei der Detonation Energie auch in Form von Licht freigesetzt worden ist und sich in einem Lichtblitz entladen hat. Der immens hohe Grad an ionisierter Strahlung löst durch die sofortige Zerstörung und Schädigung von Nerven Desorientierung aus; die Menschen fallen innerhalb von Sekunden oder Minuten ins Koma und sterben am Totalausfall des Nervensystems. Zu all dem kommt, dass der Luft der Sauerstoff entzogen wird und sie sich mit Asche, Rauch und Verbrennungsgasen füllt. Dies ist auch der Grund, weshalb in dem bisher beschriebenen Sektor des Geschehens die Überlebenschancen selbst für diejenigen, die sich rechtzeitig in unterirdische Atombunker begeben haben, gegen null tendieren. 

Quelle: Atomkrieg – mögliche Folgen : AG Frieden (agf-trier.de) 

PS: So wie 1914, so ist die heutige SPD wie die Parlamentsmehrheit auf Kriegskurs 

* Verteidigungsausgaben – Deutschland meldet Rekordsumme an Nato | Cicero Online

 

Nachtrag: Die SPD 1914 und 2024

Wiederholt sich die sozialdemokratische deutsche Geschichte aufs neue, nur in einem modifizierten Kontext? 

Am 25. Juli 1914 erhob die SPD, im Einklang mit früheren Parteitagsbeschlüssen,

»flammenden Protest gegen das verbrecherische Treiben der Kriegshetzer«. 

Aber als dann der Krieg da war, galt nichts mehr von alledem: Mit 96 gegen 14 Stimmen beschloss die Reichstagsfraktion, die Kriegskredite zu bewilligen; und die vierzehn Dissidenten beugten sich ausnahmslos der Mehrheit (unter ihnen auch Karl Liebknecht). 

Der Kaiser gab die berühmte Antwort:

»Ich kenne keine Parteien mehr, ich kenne nur noch Deutsche.«

PS: Heute muss die SPD nicht mehr ihren Frieden mit dem Kaiserreich und Monopolbourgeoisie machen, sie befeuert relativ eigenständig, zusammen mit den kapital-faschistischen Olivgrünen, die Rüstungs- und Kriegsindustrie.

 

________________________

Für den Inhalt dieses Artikels ist der Autor verantwortlich.
Dabei muss es sich nicht grundsätzlich um die
Meinung
der Redaktion des Magazins handeln.
DerRevolutionär
________________________

 

Ihr könnt dies Magazin unterstützen, indem ihr:

  • Freunden, Bekannten, Kollegen und Gleichgesinnten
    von diesem OnlineMagazin DER REVOLUTIONÄR erzählt;
  • Einen Link zu diesem Magazin an sie versendet;
  • Die jeweiligen Beiträge teilt oder mit einem Like verseht; 
  • Eine Empfehlung in den sozialen Medien postet;
  • Die Redaktion und Öffentlichkeitsarbeit durch Artikel,
    Leserbriefe, Videoberichte und Kritiken unterstützt,
    gerne auch als Gastartikel oder Volkskorrespondent;
  • Unsere Seite bei Facebook mit einem Like verseht;
    (
    https://www.facebook.com/DerRevolutionaer);
  • Folgt dem Magazin bei Twitter ( https://twitter.com/HSintern ).
  • Folgt dem kostenlosen InfoKanal bei Telegram
    ( https://t.me/Der_Revolutionaer )

.

Über Gastartikel 199 Artikel
Gastbeiträge geben nicht grundsätzlich die Ansicht des OnlineMagazins wieder. Die Voraussetzung für Gastbeiträge sind, sie dürfen nicht über rassistische, faschistische oder antikommunistische Inhalte verfügen. Für die Inhalte des Gastbeitrages ist der Autor selber verantwortlich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*