Keiner hat die Absicht, den Kapitalismus zu beseitigen!

Auch wenn Boris Palmer aus der Partei die Grünen ausgetreten ist, bleibt er dennoch ein bürgerlicher Politiker; den die Bourgeoisie nicht fürchten muss | Photo: Videoscan YouTube

»Boris Palmer im Interview: „Im schlimmsten Fall endet das in einem Bürgerkrieg“ | Boris Palmer gilt als streitbarster Bürgermeister Deutschlands. Im Interview spricht er über die unbeliebte Ampelkoalition, das geplante Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus und zur Frage, ob er dem Bündnis Sahra Wagenknecht beitreten wird. | Das Gespräch führte Clemens Traub.«
Interview mit Boris Palmer am 5. April 2024 auf CICERO

 

Keiner hat die Absicht, den Kapitalismus zu beseitigen!

Die Monopolbourgeoisie, Spekulanten, Steuerhinterzieher und Milliardäre müssen nichts befürchten!

Das demokratische Gemeineigentum an den gesellschaftlichen Produktionsmitteln: Grund und Boden, Wasser und Luft, Rohstoffen und Bodenschätzen, Tier -Natur- und Pflanzenwelt, ist nicht beabsichtigt!

Alle bürgerlichen Gewerkschaften und Parteien, es gibt nichts Anderes, befinden sich auf dem vorgegebenen Kurs der bildungspolitischen Ideologen und tiefenpsychologischen und medialen Demagogen der bürgerlichen Klassengesellschaft.

Die letzte antikapitalistische und antiimperialistische, die antifaschistische proletarische Klassenorganisation Deutschlands, die Kommunistische Partei (KPD) wurde 1956 in Westdeutschland verboten und verfolgt. Die noch vorhandenen Reste der vormals organisierten Kommunisten wurden mit dem Ende der DDR, des MfS und der SED, mit und nach der politischen Wende 1989/1990 in Ostdeutschland, deutschlandweit eliminiert. Auch vereinzelt mit dauerhaftem Berufsverbot für den Staatsdienst gesellschaftspolitisch neutralisiert und ausgeschlossen.

Die deutsche Finanz- und Monopolbourgeoisie, die persönlich leistungslosen Erben der Multimillionäre und Milliardäre sind ihren Ideologen, Parteien, Lobbyisten und Höflingen im Parlament und Bundesregierung zum Dank verpflichtet. Auch hierfür gibt es weiterhin materiell und finanziell einträgliche Pensionen und Posten in staatlichen Institutionen und Aufsichtsräten und Vorständen von Großunternehmen, Stiftungen und Wirtschaftsmonopolen und BDA-BDI-Vorständen. 

* Boris Palmer im Interview – „Im schlimmsten Fall endet das in einem Bürgerkrieg“ | Cicero Online 

»Boris Palmer ist Oberbürgermeister von Tübingen und einer der bekanntesten Kommunalpolitiker Deutschlands. Im Mai 2023 ist er aus der grünen Partei ausgetreten

________________________

Für den Inhalt dieses Artikels ist der Autor verantwortlich.
Dabei muss es sich nicht grundsätzlich um die
Meinung
der Redaktion des Magazins handeln.
DerRevolutionär
________________________

.

.

Ihr könnt dies Magazin unterstützen, indem ihr:

  • Freunden, Bekannten, Kollegen und Gleichgesinnten
    von diesem OnlineMagazin DER REVOLUTIONÄR erzählt;
  • Einen Link zu diesem Magazin an sie versendet;
  • Die jeweiligen Beiträge teilt oder mit einem Like verseht; 
  • Eine Empfehlung in den sozialen Medien postet;
  • Die Redaktion und Öffentlichkeitsarbeit durch Artikel,
    Leserbriefe, Videoberichte und Kritiken unterstützt,
    gerne auch als Gastartikel oder Volkskorrespondent;
  • Unsere Seite bei Facebook mit einem Like verseht;
    (
    https://www.facebook.com/DerRevolutionaer);
  • Folgt dem Magazin bei Twitter ( https://twitter.com/HSintern ).
  • Folgt dem kostenlosen InfoKanal bei Telegram
    ( https://t.me/Der_Revolutionaer )

 

Über Gastartikel 189 Artikel
Gastbeiträge geben nicht grundsätzlich die Ansicht des OnlineMagazins wieder. Die Voraussetzung für Gastbeiträge sind, sie dürfen nicht über rassistische, faschistische oder antikommunistische Inhalte verfügen. Für die Inhalte des Gastbeitrages ist der Autor selber verantwortlich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*